Städtische Waldungen

Allgemeine Informationen

Der Waldanteil des Landes soll langfristig gemäß Landesraumordnungsprogramm von 10% auf 12% erhöht werden. Diese Zielsetzung wird auch von der Unteren Forstbehörde für das Stadtgebiet von Pinneberg verfolgt. Durch das Forstamt Rantzau als Untere Forstbehörde wurden 158 ha Waldfläche (private und kommunale) im Pinneberger Stadtgebiet festgestellt. Demnach weist das Stadtgebiet 7,3% Waldflächen auf. Nach Ansicht der Unteren Forstbehörde ist die Stadt Pinneberg damit deutlich stärker bewaldet als die übrigen Randgemeinden um die Metropolstadt Hamburg. Um die angestrebten 12% zu erreichen müßten in Pinneberg noch rd. 110 ha neue Waldflächen geschaffen werden. Da diese Flächen meist in privatem Besitz sind und größten Teils wirtschaftlich genutzt werden, wird eine Umwandlung höchstens auf langfristiger Sicht möglich sein. Nutzung für den Bürger/inDer Wald dient zur Erholung der Bürger und als Lebensraum vieler heimischer Tiere. Besucher haben sich so zu verhalten, daß die Ruhe des Waldes nicht mehr als unvermeidbar gestört wird. Daher sollen die Wege nicht verlassen werden. Hunde sind an der Leine zuführen. Es besteht die Möglichkeit folgende städt. Waldungen aufzusuchen:

  • Der Fahlt rd. 30 ha groß (im Innenstadtbereich nordöstl. des Bahnhofes Pinneberg)
  • reichverzweigtes Wegesystem
  • 2 Kinderspielplätze
  • 1 Trimmpfad
  • 1 Waldlehrpfad, dessen Beschilderung jedoch erheblich zerstört ist
  • Waldenauer Parkrd. 4 ha groß (über den Waldenauer Marktplatz oder Parkstraße zu erreichen).
    • kleines Wegesystem um den Parksee
    • großer Todholzbestand, der aus ökologischer Sicht wertvoll ist
    • 1 Kinderspielplatz
  • Stadtforstrd. 37 ha (über den Brambarg oder Moorweg zu erreichen).
    • weitverzweigtes Wegesystem übergehend in den Hamburger Forst-Klövensteen
    • großer Kinderspielplatz
    • Trimmpfad
    • Waldlehrpfad

Beratung Gebührenfreie Beratung der privaten Waldbesitzer im Bezug auf Waldpflege und Neubildung erfolgt durch den Bezirksförster der Landwirtschaftskammer Herr Christian Rosenow
Klostenhof 5
25524 Itzehoe
Tel.: 04821/684292 Waldaufsicht Genehmigungen für Waldumwandlungen (Abholzungen) und Fragen über die Waldstatistik im Kreis Pinneberg erteilt die Untere Forstbehörde Forstamt Rantzau - Untere Forstbehörde
Zum Forstamt 1
25355 Bullenkuhlen
Tel.: 04123/9025-0