Stadtarchiv

Das Stadtarchiv dient der Forschung und Bildung, der Verwaltung und Rechtssicherheit und ermöglicht die Auseinandersetzung mit Geschichte, Kultur und Politik.
Es schützt das Archivgut gegen Vernichtung und Zersplitterung und bildet das öffentliche Gedächtnis der Stadt.

Die landläufige Meinung, Pinneberg sei eine Stadt ohne Geschichte, wurde seit der Einrichtung des Pinneberger Stadtarchivs seit dem 01.05.1996 längst korrigiert.

Das hauptamtlich geführte Verwaltungsarchiv dokumentiert die Beschlüsse der städtischen Gremien und das Verwaltungshandeln der letzten 160 Jahre.
Daneben werden aber auch diverse Sammlungen mit Fotos und Dokumenten von Pinneberger Familien, Firmen und Vereinen betreut.